Rodeln in den Dolomiten

Von Kufen und Kurven. Bahn frei!

„Huuui“ – tönt’s von weit oben auf der Rodelbahn – und schon schießt schnell und sicher der dazugehörige Schlitten mitsamt Fahrgast hinter der Bahnkurve daher. Eine rote Nase und ein breites Grinsen mit dazu: Rodeln macht glücklich!

Auf der richtigen Spur

Es ist der Sport, den jeder kann. Der wohl unkomplizierteste Wintersport, den es überhaupt gibt! Im Skigebiet Carezza kann auf insgesamt vier Bahnen und 8 Kilometern gerodelt werden – die Schlitten dazu gibt es im Skiverleih. Übrigens lässt sich eine Rodelfahrt wunderbar mit einer Winterwanderung kombinieren: So kommt man der Natur Schritt für Schritt noch näher! Es muss schließlich nicht immer der Lift sein, der einen zum Pistenstart bringt – wenn dieser auch jeweils vorhanden sind. Ist man erstmal oben, geht’s mit einem lauten „Huuui“ schnell wie der Wind wieder hinab zur Talstation.

Rodelbahnen im Überblick:

  •  Die Rodelbahn Hubertus führt Rodler über 1,2 Kilometer von der Bergstation Hubertus zur gleichnamigen Talstation – hier sind auch die Karten erhältlich. (geschlossen)
  • Die Rodelbahn Traunwiesen führt über 0,8 Kilometer über die präparierte (Traun-)Wiese. (geschlossen)
  • NEU ab Dezember 2020: Die Rodelbahn Laurin führt über 4,5 Kilometer von der Bergstation der Kabinenbahn Welschnofen zur Talstation.

Rodeln in Carezza