Klettersteige in den Dolomiten

Klettersteige, Felsklettern und Bergtouren in Carezza

Bergbegehung und Bergbegegnung

Kathedralen, Kalktürme, Felsgebilde und Gipfel – die Dolomiten sind das Kletterparadies schlechthin! Für alle, die Bewegung in der Vertikalen lieben und den Adrenalinkick gekoppelt mit einer überwältigenden Dosis Naturschönheit suchen. 

Ob alpines Klettern, Freiklettern oder Bouldern – der Höhensport erfordert nicht nur Technik und Kraft, sondern auch eine ordentliche Portion Konzentrationsfähigkeit. Mentales Training mitten im Felsen, Höhentraining von Kopf bis Fuß. Starke Seile. Starke Partner. Starke Nerven. Mitten im UNESCO-Welterbe.

Klettersteig im Rosengarten mit Panoramablick

Gut geführt – mit dem Alpinzentrum Rosengarten

Erstmal die Basics lernen? Auf Sicherheit setzen und den Berg mit kundigen Experten kennenlernen. Gute Entscheidung!

Vom Erst-mal-Probieren bis zur Gipfelerklimmung schnurstracks über die Felswand: Im Alpinzentrum Rosengarten werden mehrtägige Grundkurse für Klettersteige, Felsklettern und Sportklettern angeboten. Auch das Klettern im Vorstieg, eine Meisterdisziplin bei alpinen Mehrseillängenrouten, will erlernt werden. Ein Tageskurs macht’s möglich.

Zwei Wanderer Hirzelsteig Richtung Kölner Hütte

Klettersteige und Bergtouren im Rosengarten

König Laurin war vermutlich kein Kletterer, doch sein Reich durchqueren sechs Klettersteige. Von „leicht geschwitzt“ bis „ordentlich herausgefordert“ wird dort geklettert und erklommen was das Zeug hält, hoch zu den Gipfeln des Kesselkogels, der Rotwand und auf den Santnerpass. Märchenhafte Namen haben auch die Klassiker unter den Klettersteigen des Rosengartens: Die Laurinswand, die Teufelswand und die drei Vajolet-Türme.

Informationen und geführte Touren